Anzeige
Computer&AUTOMATION

19.09.2019 | 10:34
Divider
facebook Xing Twitter

Liebe Leserinnen und Leser,

in zweieinhalb Wochen öffnet der Veranstalter der Motek die Messe-Pforten in Stuttgart. Mit diesem Newsletter stimmen wir Sie auf die 38. Ausgabe der Fachmesse für Produktions- und Montageautomatisierung ein: Erfahren Sie beispielsweise, wie der Automobilhersteller BMW seine Schraubprozesse dokumentiert, wie sich Roboterlösungen und insbesondere Serviceroboter effizienter entwickeln lassen und welche neuen Produkte rund um Montage und Handhabungstechnik auf dem Markt sind.

Davina Spohn

Ihre Davina Spohn

Anzeige

Leistungssprung mit XPlanar, EtherCAT G und Vision
Anzeige

Auf der Motek zeigt Beckhoff die Integration von Motion, Robotik und Vision auf einer Steuerungsplattform zur effizienten Steuerung und Überwachung von Maschinen und Fertigungslinien. Spannende Neuheiten wie die Motion-Revolution XPlanar oder der Gigabit-Feldbus EtherCAT G sorgen für einen Leistungssprung in der Montagetechnik.

MEHR
 
Montage / Handling Vorschau auf die 38. Motek in Stuttgart

Montage / Handling

Vorschau auf die 38. Motek in Stuttgart

Am 7. bis 10. Oktober 2019 öffnet auf dem Stuttgarter Messegelände die 38. Motek ihre Pforten. Neu in diesem Jahr: der Themenpark 'Arena of Integration' (AoI).

MEHR
 

Montage- und Handhabungstechnik

Neue Produkte zur Motek 2019
Montage- und Handhabungstechnik Neue Produkte zur Motek 2019

Was tut sich aktuell auf dem Markt in den Bereichen Materialfluss, Handhabungstechnik und Industrial Handling? Einen Auszug dessen, was die Aussteller auf der Motek 2019 in Stuttgart zeigen, hat Computer&AUTOMATION in einer Bilderstrecke zusammengefasst.

MEHR
 

Montage

Wie BMW seine Schraubprozesse dokumentiert
Montage Wie BMW seine Schraubprozesse dokumentiert

Die extrem hohe Fertigungsvarianz macht trotz aller ­Automatisierung manuell ausgeführte Montageschritte in der Automobilindustrie weiterhin unverzichtbar. Um auch hier Fehler sicher zu vermeiden, nutzt BMW in seiner Achsfertigung eine aktive Prozessüberwachung.

MEHR
 

Fraunhofer IPA / Motek 2019

App ermittelt Automatisierungs-Potenzial
Fraunhofer IPA / Motek 2019 App ermittelt Automatisierungs-Potenzial

Inwieweit lassen sich Montageaufgaben automatisieren? Eine neue App des Fraunhofer IPA soll nun Firmen dabei assistieren. Auf der Motek suchen die Forscher erste Anwender und Tester. Auch zu sehen: Die Software 'pitasc' – sie hilft, Prozesse wirtschaftlich zu automatisieren.

MEHR
 

Leichtbaurobotik

Welcher Greifer für welche Anwendung?
Leichtbaurobotik Welcher Greifer für welche Anwendung?

Fortschritte im Bereich des End-of-Arm-Tooling (EoAT) machen es möglich: Greifer und Sensoren werden zunehmend intelligent und lassen sich immer leichter bedienen. Somit erweitern sie das Einsatzspektrum ­kollaborierender Roboter und rentieren sich schnell.

MEHR
 

Kongress zur Motek 2019

Digitalisierung & Mensch-Maschine-Interaktion im Fokus
Kongress zur Motek 2019 Digitalisierung & Mensch-Maschine-Interaktion im Fokus

Der Kongress 'Moderne Montage' des Fachmediums handling findet parallel zur Motek in Stuttgart am 8. und 9. Oktober 2019 statt. Er zeigt die aktuellen Herausforderungen der Branche und bietet Lösungsansätze für moderne Konzepte in Unternehmen.

MEHR
 

Handling

Bearbeitungszentrum beschicken – per Roboter
Handling Bearbeitungszentrum beschicken – per Roboter

Viele Anwender haben Berührungsängste vor der Robotik und deren ­Komplexität. Wie es auch sehr einfach gehen kann, zeigt ein Pilotprojekt von Kösters Maschinenbau zur automatischen Beschickung von Bearbeitungszentren im Umfeld der Kunststoffverarbeitung.

MEHR
 

Servicerobotik

Was hinter dem Projekt SeRoNet steckt
Servicerobotik Was hinter dem Projekt SeRoNet steckt

Roboterlösungen und insbesondere Serviceroboter effizienter entwickeln und in den Markt bringen – dieses Ziel steht hinter der Online-Vermittlungsplattform robot.one, die im Rahmen des Verbundprojektes SeRoNet entwickelt wird.

MEHR
 

Zustellachsen

Vollautomatisch positionieren
Zustellachsen Vollautomatisch positionieren

Warme Kunststoff-Spritzgießteile neigen zum Verformen und müssen daher während des ­Abkühlprozesses in Form gehalten werden. Automatisierte Zustellachsen können hier eine wichtige Rolle spielen, wie das Beispiel eines Etagenförderers zeigt.

MEHR
 
Anbieter Kompass

Anbieter Kompass

Divider
Würth Elektronik eiSos GmbH & Co. KG TE Connectivity LTI Motion GmbH Comp-Mall GmbH
 

ANZEIGE

 
Anzeige
 

 

 
facebook Xing Twitter
© 2019 WEKA FACHMEDIEN GmbH

Dieser Newsletter wurde an die E-Mail-Adresse @EMAIL@ verschickt. Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich hier abmelden.

Dieser Newsletter ist für Sie als Bezieher kostenfrei und jederzeit kündbar, ohne dass Ihnen dafür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

Impressum